Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Neuigkeiten /
30.10.2020  

Ganz Slowenien auf der deutschen Liste der Risikogebiete

Deutschland hat am 30.10.2020 das gesamte Gebiet Sloweniens zu Risikogebiet erklärt. Die neue Liste der Risikogebiete wird am Sonntag, den 1.11.2020, um 0:00 in Kraft treten. Reisende, die sich in den 14 Tagen vor ihrer Ankunft in Deutschland zu einem beliebigen Zeitpunkt in Slowenien aufgehalten haben, müssen deshalb die deutschen Vorschriften bezüglich der obligatorischen Tests, Quarantäne und Meldepflicht einhalten.

Wenn Sie aus Slowenien nach Deutschland kommen oder innerhalb von 14 Tagen vor Ihrer Ankunft in Deutschland in einem Risikogebiet waren, dann müssen Sie einen negativen COVID-19-Test vorlegen (der jedoch bei Anreise nicht älter als 48 Stunden alt sein darf). Der Test muss in einem EU-Mitgliedstaat oder in einem der auf dieser Liste aufgeführten Länder durchgeführt werden: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html. Das Testresultat muss in deutscher oder englischer Sprache vorliegen.

Wenn Sie den Test nicht vor Ihrer Ankunft in Deutschland vornehmen lassen können, dann können Sie sich alternativ auch nach Ihrer Ankunft testen lassen. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses müssen Sie sich jedenfalls in Quarantäne begeben.

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss unverzüglich das Gesundheitsamt kontaktieren und auf seinen Aufenthalt in einem Risikogebiet hinweisen. Das Testergebnis und die Adresse, an der Sie sich 14 Tage nach Ihrer Ankunft aufhalten, müssen ebenfalls dem zuständigen Gesundheitsamt gemeldet werden. Die Informationen zur zuständigen Dienststelle erhalten Sie durch Eingabe der deutschen Postleitzahl unter folgendem Link: https://tools.rki.de/PLZTool
Konkrete Regeln zur Quarantäne-, Test- und Meldepflicht nach der Ankunft aus dem Risikobereich beim örtlich zuständigen Gesundheitsamt sowie zur Ahndung von Corona-Verstößen werden von den einzelnen Bundesländern festgelegt. Bevor Sie nach Deutschland reisen, empfehlen wir Ihnen, sich auf der Website des jeweiligen Bundeslandes über die geltenden Maßnahmen zu informieren.