Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Neuigkeiten /
24.11.2020  

Sloweniens Außenminister Dr. Logar nahm am Berliner Forum Außenpolitik 2020 teil und traf mit seinen deutschen und portugiesischen Amtskollegen zusammen

Bild: Körber Stiftung

Berlin, 24. November 2020 – Außenminister Dr. Logar nahm  heute am Berliner Forum Außenpolitik 2020 teil.  Zudem traf er heute auch mit dem Bundesaußenminister und dem portugiesischen Außenminister zusammen.

Der Außenminister der Republik Slowenien, Dr. Anže Logar nahm heute am Podiumsgespräch des Berliner Forums Außenpolitik 2020 mit dem Titel "Turning Crisis into Opportunity? Europe in a (Post-) Pandemic World Order" teil. An der Eröffnungsdiskussion nahmen neben dem Minister Dr.  Logar auch die Außenminister Deutschlands und Portugals, Heiko Maas und Dr. Augusto Santos Silva teil. Die Minister erörterten die Auswirkungen der Pandemie auf die EU und die Arbeit der EU-Trio-Präsidentschaften. Darüber hinaus wurde auch über die Position der EU in der Weltordnung nach der Pandemie und ihre Positionierung in den Beziehungen zu anderen Mitgliedern der internationalen Gemeinschaft gesprochen.

Am Rande des Forums traf sich Minister Dr. Logar bilateral mit dem Bundesaußenminister Heiko Maas. Sie diskutierten die bilaterale Zusammenarbeit, die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und die Zusammenarbeit innerhalb der EU-Trio-Präsidentschaften. Sie waren sich einig, dass die Beziehungen zwischen den beiden Ländern ausgezeichnet sind. Dies widerspiegelt sich in der guten Zusammenarbeit im Trio.

Am Nachmittag traf Minister Dr. Logar mit dem portugiesischen Amtskollegen Dr. Dr. August Santos Silva zusammen. Die Minister erörterten die bilateralen Beziehungen und tauschten ihre Ansichten über die Vorbereitungen für die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft im Januar/Juli nächsten Jahres aus.