Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Neuigkeiten /
10.12.2020  

Deutschland ist ab dem 12. Dezember 2020 auf der slowenischen Liste der Risikogebiete

Berlin, 10.12.2020 - Slowenien hat Deutschland auf die sogenannte Rote Liste der Länder mit einer schlechten epidemiologischen Lage gesetzt. Reisende, die aus Deutschland nach Slowenien kommen, müssen für 10 Tage in die Quarantäne. Für die Einreise ohne Beschränkrungen ist ein negativer PCR-Test erforderlich, der nachweislich nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Am 9. Dezember 2020 hat Slowenien Deutschland auf die sogenannte Rote Liste der Länder mit einer schlechten epidemiologischen Lage gesetzt. Alle, die ab Samstag, 12. Dezember 2020 aus Deutschland nach Slowenien reisen, müssen für 10 Tage in die Quarantäne.

Eine Quarantäne ist nicht erforderlich, wenn bei der Einreise nach Slowenien ein negativer PCR-Test auf das Vorhandensein des SARS-CoV-2-Virus vorgelegt wird (der jedoch bei Anreise nicht älter als 48 Stunden alt sein darf). Der Test muss in einem EU-Mitgliedstaat, einem Schengen-Mitgliedstaat oder von einer Organisation oder Einzelperson durchgeführt werden, die vom Institut für Mikrobiologie und Immunologie und dem Nationalen Labor für Gesundheit, Umwelt und Lebensmittel als angemessen und glaubwürdig eingestuft wurden. Die Liste kann auch unter folgender Internetadresse abgerufen werden: http://www.nlzoh.si/objave/priznavanje-rezultatov-testiranj-na-prisotnost-virusa-sars-cov-2-pri-prehajanju-meja/ (Slowenisch).

Die Quarantäne kann frühestens fünf Tage nach Ankunft in Slowenien mit einem negativen PCR-Test vorzeitig beendet werden. Dieser Test kann jedoch frühestens am fünften Tag der Quarantäne durchgeführt werden.

Ausnahmen von der Quarantänepflicht:
• Berufsfahrer im internationalen Verkehr;
• Personen auf der Durchreise (Transit bis zu 12 Stunden, ohne unnötige Stopps);
• Personen, die aus dringenden geschäftlichen Gründen nach Slowenien einreisen und Slowenien spätestens innerhalb von 12 Stunden verlassen;
• Personen, die sich einer medizinischen Notfalluntersuchung oder einem medizinischen Noteingriff unterziehen müssen;
• Personen, die die Grenze überqueren, um den Kontakt zu nahen Familienmitgliedern aufrechtzuerhalten (bei Aufenthalten von weniger als 72 Stunden);
• Personen, die aufgrund ihrer Beteiligung an Bildung oder wissenschaftlicher Forschung in der Republik Slowenien oder im Ausland täglich oder gelegentlich die Grenze überschreiten.

Die vollständige Liste der Ausnahmen sowie zusätzliche Details zum Grenzübertritt während der Pandemie finden Sie auf der Website der slowenischen Regierung: https://www.gov.si/en/topics/coronavirus-disease-covid-19/border-crossing/ (Englisch).
 

Wir empfehlen Ihnen, die Notwendigkeit Ihrer Reise zu prüfen und nicht notwendige Reisen in Risikogebiete ganz zu vermeiden. Des Weiteren empfehlen wir Ihnen, sich über die aktuellen Maßnahmen zur Begrenzung der Ausbreitung von Infektionen an Ihrem Reiseort genau zu informieren.